Allgemeine Geschäftsbedingungen
 

1. Anwendungsbereich

Die gegenständlichen AGB gelten für alle Dienstleistungen, die im Rahmen von Stangenland – dein Pole Dance Studio erbracht werden.


Für die postalische Zusendung von Briefen, Sendungen, Schriftstücke usw. verwenden Sie bitte nachstehende Postanschrift:

Stangenland – dein Pole Dance Studio

zH Frau Lisa Maria Prenner

Rauscherstraße 9

8280 Fürstenfeld


2. Datenschutz

Die TeilnehmerInnen sind damit einverstanden, dass persönliche Daten im Rahmen der Anmeldungen erhoben, jedoch nicht an Dritte weitergeleitet werden. Die KursteilnehmerInnen sind mit der Veröffentlichung von Bild- und Videomaterial einverstanden und erlauben Stangenland – dein Pole Dance Studio diese zu Werbezwecke zu benutzen. Sollte dennoch eine Teilnehmerin bzw. ein Teilnehmer mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sein, ist das ausdrücklich schriftlich bekannt zu geben.


3. Teilnahmebedingungen/Haftung

Den Teilnehmern bzw. Teilnehmerinnen ist bewusst, dass jegliche Art von Sport – so auch Pole Dance – mit einem Verletzungsrisiko verbunden ist. Stangenland – dein Pole Dance Studio übernimmt keine Haftungen für etwaige Verletzungen bzw. gesundheitliche Schäden der TeilnehmerInnen. Die Beurteilung der körperlichen Voraussetzungen sowie der Einhaltung der persönlichen Belastungsgrenzen obliegt jeder Teilnehmerin bzw. jedem Teilnehmer selbst. Sachbeschädigungen müssen von den TeilnehmerInnen bzw. deren Erziehungsberechtigten beglichen werden. Die Kursteilnahme von Jugendlichen unter 18 Jahren ist nur nach schriftlicher Zustimmung der bzw. des Erziehungsberechtigten gestattet, in diesem Fall übernimmt der Erziehungsberechtigte bzw. die Erziehungsberechtigten die Haftung für etwaige Verletzungen sowie Sachschäden. Außerdem übernehmen der Erziehungsberechtigte bzw. die Erziehungsberechtigten sämtliche Verpflichtungen, welche mit der Anmeldung entstehen. Stangenland – dein Pole Dance Studio empfiehlt jedem Kursteilnehmer bzw. jeder Kursteilnehmerin sich vorher ausreichend zu versichern. Für Verlust oder Diebstahl persönlicher (Wert)Gegenstände wird keine Haftung übernommen.


4. Kurseinschreibung

Die Anmeldung hat schriftlich via E-Mail (stangenland@hotmail.com), via Privatnachricht über Facebook, telefonisch oder persönlich vor Ort zu erfolgen. Die TeilnehmerInnen bestätigen vor Anmeldung die AGB gelesen und zur Kenntnis genommen zu haben. Anmeldungen sind ausnahmslos verbindlich – auch ohne schriftliche Bestätigung durch Stangenland – dein Pole Dance Studio.


5. Storno/Rücktritt bzw. Fehlzeiten/Versäumnis

Die Anmeldung ist bindend. Gebuchte Kurse bzw. Kursreihen können bis eine Woche vor Beginn des Kurses bzw. der Kursreihe kostenlos storniert werden, danach ist die volle Kursgebühr zur Zahlung fällig. Bei Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr verrechnet. Für Kurse, welche nur teilweise besucht werden, kann kein Nachlass gewährt werden. Fehlzeiten aufgrund von Krankheit oder anderen diversen Gründen werden nicht vergütet. Grundsätzlich hat kein Teilnehmer bzw. keine Teilnehmerin ein Recht auf nachholen von versäumten Stunden, sollte jedoch ein anderer Kurs innerhalb der Kursreihe nicht vollständig belegt sein, können versäumte Einheiten nach Absprache mit der Trainerin nachgeholt werden. Kursplätze sind nicht auf andere Personen übertragbar. Stangenland – dein Pole Dance Studio bittet um Verständnis, dass ärztliche Atteste nicht berücksichtigt werden können und diese somit keinen Grund für eine kostenfreie Stornierung darstellen.


6. Entgelt/Kursgebühr

Die Kurse bestehen aus Kursreihen, welche im Regelfall sechs Wochen dauern. Bei Abmeldung nach Zahlungseingang wird die Kursgebühr nicht rückerstattet. Es gelten die ausgeschriebenen Preise zum Zeitpunkt der Anmeldung. Der vergünstige Preis kann nur nach Nachweis gewährt werden (zB Studentenausweis). Zahlungen sind nach Aufforderung innerhalb von sieben Tagen auf das angegebene Bankkonto zur Zahlung fällig.


7. Änderungen durch Stangenland - dein Pole Dance Studio

Stangenland – dein Pole Dance Studio hält sich das Recht vor Kurse auf ein anderes Datum zu verlegen bzw. abzusagen. Bei einer Absage wird ein Ersatztermin angeboten.


8. Gerichtsstand

Es gilt das österreichische Recht, Landesgericht Eisenstadt.




Stand 20. August 2019